Auf dem Rotberg bei Villigen war ich schon öfters. Heute habe ich mir aber eine noch bessere Stelle für den Betrieb meiner Funkantenne ausgesucht. An dieser Stelle befindet sich eine schöne Feuerstelle, so dass man auch noch gleich bräteln könnte.

An diesem Samstag konnte ich eine tolle Verbindung über 110 Kilometer machen. Steve (Napoleon 76) stand mit seinem TTI auf dem Gantrisch. Ich konnte ihn mit Radio 3 und Santiago 2 aufnehmen.

Eine weitere Verbindung gelang in die Innerschweiz. Mit Spirit 71 durfte ich ein spannendes QSO über Themen wie Naturschutz und Lichtverschmutzung führen. Spirit 71 betreibt am Strassenrand eine öffentliche CB-Funkstation, mit der jede Person CB-Funk testen kann. Coole Sache! Vom Campingplatz in Gempen meldete sich Ascona 62 zu einem kurzen QSO. Auch er war mit einem Handfunkgerät unterwegs. Schlussendlich gab es auch noch ein QSO mit Hanspeter (Paradiso 73) und dem untergünstigen, unverwüstlichen Kafistübli.

Auch mit Walter (Omlin 79) führte ich ein längeres QSO. Er war gerade dabei eine neu gebaut Dipol-Antenne zu testen, bei welcher er aber kein besseres SWR als 2 hinbekommt. Die Antenne selber funktioniert aber dennoch sehr gut. Und dann meldete sich auch noch ein Badener, welcher am basteln war und keine Zeit für ein QSO fand. Vielleicht ergibt es sich ja doch mal.

Vielen Dank allen Funkern für die schönen Gespräche. Es ist immer spannend über so viele verschiedene Dinge reden zu können.

Rotberg mit Feuerstelle

%d Bloggern gefällt das: