mein Leben

Am Freitagabend dachte ich mir, dass ich am Samstag ganz früh Einkaufen gehen sollte. Punkt 8 Uhr stand ich vor dem Laden. Ich war aber nicht alleine. Doch die Anweisungen der Behörden schienen zu funktionieren. Alle Menschen standen in einer Reihe, mit einem Abstand von 2 Metern, vor dem Eingang. Doch dann kamen die Alten und jene, denen man ihre geistige Helligkeit vermutlich auch sonst nicht ansieht. Sie drängten zwischen die Abstände. Sie drängten direkt vor die noch geschlossene Schiebetüre zum Laden. Ich fühlte mich im falschen Film. Dann öffneten die Türen. Und ein Pulk an Menschen strömte in den Laden. Als ich vor der Migros stand, war ich auf Position 6 mit gebührendem Abstand. Jetzt war ich auf Position 35, eingequetscht in eine Menschenmasse. Im Laden pures Chaos. Ich habe selbst zu Nicht-Corona-Zeiten nie derart viele Menschen im Laden gesehen.  In Wettingen wurden die Kärtchen-Verteiler fast überrannt. Von Dosiersystem nichts zu sehen. Die Menschen kamen mir wie hungrige...

weiterlesen...

Video des Jahres

Video des Jahres

Muss man gesehen haben. Einmal...zweimal...jeden Tag!

weiterlesen...

Morgenrot

Morgenrot

Gestern morgen durfte ich Homeoffice arbeiten. Als ich vom Büro zum Fenster raus sah, wurde ich mit einem wunderschönen Morgenrot verwöhnt. Ein herrliches Farbspiel.

weiterlesen...

Weihnachtsmarkt Montreux

Weihnachtsmarkt Montreux

Letzte Woche durfte ich den Weihnachtsmarkt in Montreux besuchen. Die SBB hatte eine 50%-Aktion im Angebot. Darum leistete ich mir die Fahrt in der 1. Klasse. Im Angebot mit dabei war auch eine Tasse Glühwein (die Tasse durfte man behalten) und eine Brezel. Da die Marktstände erst gegen 11 Uhr öffneten und ich natürlich viel früher vor Ort war, spazierte ich zuerst entlang der Seepromenade zum Schloss Chion. Das Schloss selber habe ich nicht besichtigt. CHF 12.50 fand ich doch etwas viel Geld. Anschliessend spazierte ich wieder zurück zum Weihnachtsmarkt. Jetzt herrschte schon einiges Betrieb. Da ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu mir nahm, suchte ich zuerst den Stand, bei welchem man den Glühwein-Gutschein einlösen konnte. Der Stand hiess New Brezel. Der Markt war für einen Donnerstag recht gut besucht. Kein Wunder bei 170 Marktständen, welche alle geöffnet hatten. Es gab viele, kulinarische Köstlichkeiten. Es hatte mehrere Fondue-Chalets... oder...

weiterlesen...

Arbeitstag

Arbeitstag

Im Spätherbst gibt es beim Fischer-Club immer einen Arbeitstag. Heute waren auch die Kollegen des Bootsclub mit dabei. Um halb 10 wurden wir mit einem Zvieri verwöhnt. Es gab heisse Wienerli, Schinkengipfeli und Chäschüechli. Obschon es nur 3 Grad wamr war, war die Stimmung auf unserer Terrasse richtig gut.

weiterlesen...

Grosse Sonne

Grosse Sonne

Auf dem Weg in die Fischerhütte fuhren wir eine sehr gross wirkenden Sonne entgegen. Bis wir jedoch das Auto irgendwo anhalten konnten, damit ich ein Föteli machen konnte, war die Sonne bereits wieder verdeckt.

weiterlesen...

Erdbeeren im November

Erdbeeren im November

Im Frühling habe ich in einem Balkonkistchen Wildkreuter eingestreut. Gewachsen sind unter anderem zwei Walderdbeeren-Stauden. Diese Stauden haben ab August regelmässig für kleine Erdbeeren gesorgt. Sogar im November gab es noch einige Beeren zum Pflücken.

weiterlesen...

Klimaquiz für Anfänger

Klimaquiz für Anfänger

Wer in den Kommentarspalten der Zeitungen mitliest, wird spätestens bei Klimathemen feststellen, wie verblendet und dumm viele Menschen sein können. Schaut Euch mal dieses Video an und denkt nach. Mit diesem Filchen wird jedem einigermassen vernünftigen und klugen Menschen schnell klar, was wirklich Sache ist. https://youtu.be/pxLx_Y6xkPQ

weiterlesen...

Illegaler Miststock

Illegaler Miststock

Beim Pilze sammeln bin ich mal wieder auf einen illegalen Miststock gestossen. Bauern wissen oftmals nicht mehr wohin mit dem Stallmist. Also entledigen sie sich des Mistes, indem sie ihn irgendwo abladen. Das ist natürlich nicht erlaubt weil so das Grundwasser verseucht wird. Ich habe diesen Miststock dem kantonalen Umweltamt gemeldet. Diese hat dann die Gemeinde aufgefordert, für die Beseitigung des Miststockes zu sorgen. Nach Ansicht des Mitarbeiters des Umweltamtes soll man solche illegalen Miststöcke zwingend melden.

weiterlesen...

Meine Lieblingsstadt ist Zürich

Meine Lieblingsstadt ist Zürich

Ist Zürich meine Lieblingsstadt, weil sie so nahe ist? Könnte gut möglich sein. Allerdings entdecke ich bei jedem Besuch in Zürich wieder ganz neue Facetten. Zürich lebt.

weiterlesen...

Spuren

Spuren

Auf meiner Terrasse habe ich eines Tages kleine Sandhäufchen gefunden. Es handelte sich um roten Sand. Ich vermute das es sich dabei um Wüstensand handelt, welches starke Winde bis in die Schweiz getragen haben. Erstaunlicherweise fand ich auf den umliegenden Strassen aber keine solche Häufchen. Diese Häufchen haben bei mir mehr Fragen als Antworten hinterlassen.

weiterlesen...

Tomatenjahr

Tomatenjahr

Dieses Jahr wird zu einem Tomatenjahr. Meine drei Tomatenstöcke sind prall gefüllt. Ich freue mich riesig, dass es in diesem Jahr so gut klappt. Danke, liebe Natur.

weiterlesen...

ETF AARAU

ETF AARAU

Ich war zu Gast beim ETF in Aarau. Mein erstes Turnfest, welches ich live erleben durfte. Und ich bin angenehm überrascht, wie nett und friedlich dieser riesige Anlass war, obschon es sehr viele Menschen hatte und manchmal viel zu laut war. Etwas, das ich eigentlich nicht mag. Aber mit Noise-Cancelling-Kopfhörern kann man sich ja etwas davor schützen. Die Organisation war ausgezeichnet. Nur die Preise waren in meinen Augen zu hoch. Dennoch - auch als Nicht-Turner hat sich der Besuch gelohnt. Eine Bilderselektion zum Turnfest findest Du hier.

weiterlesen...

Baustelle Bottabad

Baustelle Bottabad

Die Baustelle des Bottabad macht Fortschritte. Es sind bereits die Grundmauern sichtbar

weiterlesen...

Schönes Blümlein

Schönes Blümlein

Spontanes Familientreffen

Spontanes Familientreffen

Ein Spontanes Familientreffen in Bern. Im Restaurant Sternen genossen wir ein ausgezeichnetes Abendessen. Es war schön alle wieder zu sehen. Ich freue mich immer extrem auf unsere Zusammenkünfte. Wir haben es immer gemütlich. Sorgen rücken in den Hintergrund.

weiterlesen...

Umbau Badezimmer

Umbau Badezimmer

Der Umbau des Badezimmers - und wenn man Pech hat, braucht es auch noch eine extrem teure uns sehr aufwändige Asbest-Sanierung.

weiterlesen...

Interessiert Dich die Zukunft?

Interessiert Dich die Zukunft?

Ich habe ein paar spannende Videos zusammengestellt, welche auf die kommenden Jahre eingehen. Wir werden wohl einige Probleme bekommen. Darum scheint es mir wichtig zu sein, das eigene Handeln zu überdenken und Anpassungen vorzunehmen. https://youtu.be/HHFLsBdklh0 https://youtu.be/gMRnowgpGig https://youtu.be/hdQhdJajQf8 https://youtu.be/ZI3h6SlaSbs https://youtu.be/USoicY2sQd4

weiterlesen...

Alte Zeiten

Alte Zeiten

Die alten Zeiten waren wohl die schönsten Zeiten in meinem Leben. Unbeschwertheit und keine unnötigen Gedanken was die Zukunft betreffen. Einfach nur leben. Ich vermisse diese Zeiten extrem. Familienbilder.

weiterlesen...

PETITION UNTERSTÜTZEN!

PETITION UNTERSTÜTZEN!

Geschätzte Mitbürgerinnen und Mitbürger Wettingens Lärm und Abgase sind für die Menschen ungesund. Nebst dem immer stärker werdenden Autoverkehr wird Wettingen auch durch Lärm und Feinstaub des Flug- und Bahnverkehrs belastet. Die Zeit ist endlich gekommen, etwas gegen diese gesundheitsbelastenden Emissionen zu unternehmen. Unter dem motorisierten Verkehrsaufkommen leidet auch die Verkehrssicherheit immer mehr. Viele Fahrradfahrer weichen wegen des starken Verkehrsaufkommens aus Sicherheitsgründen auf die Trottoirs aus. Für die Fussgänger sind das unhaltbare Zustände geworden. Besonders die älteren Menschen fühlen sich auf den Trottoirs nicht mehr sicher. Ausgangspunkt allen Übels ist der ungebremst wachsende, motorisierte Verkehr. Die Gemeinde kann diesbezüglich vermutlich nur eines unternehmen - den motorisierten Verkehr auf dem Gemeindegebiet zu verlangsamen. Auf diese Weise steigt die Verkehrssicherheit und die Lärm- und Abgasemissionen werden reduziert. Ob...

weiterlesen...