Das grosse CB-FAQ

Wie viele CB-Funker gibt es in der Schweiz?

Kann man nicht wirklich korrekt beantworten. Es gibt mehrere tausend CB-Geräte, welche aktiv in Nutzung sind oder ungenutzt in irgendwelchen Regalen oder Estrichen rumliegen und vor sich her verstauben. Aktuell sind mehrere hundert CB-Funker aktiv am Funken. Einige intensiver, andere unregelmässiger. CB-Funker sind eine Gemeinschaft.

Wer ist CB-Funker?

  • Viele CB-Funker funken schon Jahrzehnte. Das sind die alten Hasen. Dazumal gab es noch keine Handys oder andere Kommunikationsformen. Doch auch mit dem Aufkommen neuer Techniken sind diese Funker ihrem Hobby treu geblieben.
  • Auch LandwirtInnen haben öfters mal ein CB-Funkgerät auf dem Traktor mit dabei. Damit halten sie Kontakt mit ihrem Bauernhof und sagen, wann sie zum Mittagessen kommen. Oder sie nutzen langweile Zeiten (Flügen eines Feldes), um auch mal mit jemandem etwas plaudern zu können.
  • Auch viele Fernfahrer haben immer noch einen Funk im Lastwagen. Früher wurden so Staumeldungen oder Geschwindigkeitskontrollen weitergegeben. Heutzutage hat jeder ein Navi eingebaut, auf dem er die Staus selber sieht,. Darum wird der Funk nur noch zum Plauschen genutzt. Bei regionalen Transportunternehmen wird der Funk auch mal zum Austausch mit der Zentrale genutzt. Fremdländische Fahrer machen so auch Treffpunkte ab (Nachtplatz, Mittagessen etc.)
  • Auf Booten ist auch immer Wal wieder ein Funk installiert. Damit halten sie Verbindung mit den Familien auf dem Festland.
  • Veranstalter von Partys, Konzerten oder auch sonstigen Kultur- oder Sportanlässen nutzen auch oftmals noch den Funk.
  • Auch Menschen welche wenig Mobil sind und etwas der Einsamkeit entkommen wollen, können vom CB-Funk profitieren. Sie können einfach etwas gschbröchle oder bekommen hin und wieder Besuch von einem anderen Funker.
  • Und dann sind da natürlich auch noch allgemein Interessierte Funker, welche das Hobby wieder entdeckt oder neu für sich entdeckt haben. Denn CB-Funk macht Spass. Man lernt neue Menschen kennen, man tauscht sich über das Hobby oder sonst etwas aus. CB-Funk ist ein Treffpunkt unter Freunden und Gleichgesinnten.

CB-FAQ

Was ist das Schöne am CB-Funk?

Unter den CB-Funkern ist jeder gleich. Egal wie er heisst, aussieht oder woher er kommt. Funker sind hilfsbereite Menschen und eine eingeschworene Gemeinschaft.

Kann jeder mit dem CB-Funk beginnen?

Ja. Für CB-Funk braucht es keine Lizenzen oder Prüfungen. Man muss sich auch nirgends registrieren oder Gebühren bezahlen. Alles was Du brauchst ist eine CB-Funk-Ausrüstung. Heutzutage ist das auch nicht mehr teuer.

CB-Funk ist doch etwas altes! Das macht doch niemand mehr…

Ja, CB-Funk gibt es schon sehr lange. Und eine Zeitlang wegen dem Aufkommen von Handys und Smartphones haben immer mehr Funker mit dem Cb-Funk aufgehört. In der Zwischenzeit ist es aber ein regelrechter «Run» zurück zum CB-Funk. Ehemalige Funker entdecken ihr Hobby neu. Und viele Neulinge erkennen, dass die Kommunikation mit CB-Funk viel mehr Freude bereitet als das gezielte Anrufen mit Handy oder dem Chatten in WhatsApp oder auf Facebook. CB-Funk ist noch ein echtes Abenteuer. Bei jedem Ausruf (CQ) weis man nie, was daraus wird. Manchmal lernt man neue Leute kennen, manchmal hat man einen Freund an der Strippe und manchmal redet man plötzlich mit jemandem aus Irland, weil die Funkverbindung plötzlich super gut ist. und genau das ist das Schöne am CB-Funk: man weis nie was als nächstes kommt.

%d Bloggern gefällt das: