Aktualisiert vor 2 Monaten von Markus Krebs

Segelhof

Heute habe ich die kostenlose Schnellladestation für Elektroautos bei ABB im Segelhof getestet. ABB hat 8 Stationen für 16 Fahrzeuge erstellt. Rund 250 Meter Leitung, gesamthaft 9 Tonnen Kupfer, wurden für dieses Projekt gebraucht. 2 Stationen findet man direkt an der Hauptstrasse, welche 4 Fahrzeuge bedienen könne. Die restlichen Stationen befinden sich im Parkhaus. Die Leitungen der 6 Stationen im Parkhaus gehen quer durch den schönen Garten ins Gebäude, runter in den Keller bis zur neuen Haupt- und Unterverteilung. Wegen den möglichen Magnetfeldern musste das ganze Trasse mit einer Abdeckung versehen werden. Bei der Hauptverteilung gehen die Kabel auf der Unterseite rein. Die Oberseite und die Rückwand muss ebenfalls wegen möglichen Magnetfeldern geschlossen sein. Diese Sicherheitsmassnahmen waren nötig, weil sich oberhalb der Hauptverteilung ein Seminarraum befindet und weder Menschen noch Maschinen beeinträchtigt werden dürfen.

Eine supergute Anlage, welche die ABB der Bevölkerung kostenlos anbietet. Vielen Dank!

Gleich hinter der Ladestation bei der Hauptstrasse sieht man einen wunderschönes Wasserspiel, welches irgendwie an Elektrizität erinnert.

%d Bloggern gefällt das: