Aktualisiert vor 2 Monaten von Markus Krebs

Funk im Abendrot

Heute war ich mal wieder mit der Funkkiste unterwegs. Man könnte sagen: Funk im Abendrot. Es gab auch ein paar gute Verbindungen. Unter anderem mit Limmat79.

Dann hatte ich zum ersten Mal auch noch eine 66er Station aus dem Bündnerland im QSO. Er besuchte seinen Bruder in Wetzikon. Dann kam auch noch eine eine Station aus Winterthur hinzu.

Das Band war komplett offen. Ideal für DX. Hierführ war meine Handgurke aber wohl doch zu schwachbrüstig.

Das QRM war aber beträchtlich. Viele Stationen aus Italien, Frankreich und England liessen die Frequenzen glühen. Und zum Abschluss des Funkertages wurde ich auch noch mit einem netten Abendrot verwöhnt. So muss es sein!

%d Bloggern gefällt das: